Letztes Feedback

Meta





 

07/29/10

Ja, gestern....sass ich, ehrlich gesagt fast acht Stunden vor dem Notebook und habe nichts Anderes getan als Nachrichten zu beantworten und den Blog zu schreiben. Okay, es waren viele Nachrichten aus den USA dabei, wofuer ich natuerlich laenger gebraucht habe. Ansonsten waere ich sicher nur auf sechs Stunden gekommen :-). Falls ich irgendeine Nachricht nicht beantwortet haben sollte, ist das kein boeser Wille, dann erinnert mich bitte nochmal dran. Heute ist uebrigens erstmal der letzte Tag, an dem ich sicher ein Notebook habe, aber....ich arbeite an Alternativen.

Na ja, nachdem ich also mit dem Nachrichtenmarathon fertig war (das soll nicht heissen, dass ihr mir nicht mehr schreiben sollt, ich freue mich riesig darueber!!!!So, keep it up!!!) wollte ich mich eigentlich ein bisschen auf die Terasse setzen. Dann kam aber Narae spontan zu Besuch und Jhapat hat fuer uns gekocht. Waehrend des Abendessens kam dann ein Nachbar rein. Unglaublich, die anderen lassen die Haustuer (innerhalb des Hauses) ganz locker offen. Ich glaube, daran muss ich mich echt noch gewoehnen. Na, so kann immer mal unerwarteter Besuch in der Kueche stehen. 

Ben (der Nachbar) stellte, nachdem ich ihm meinen Namen genannt hatte, die obligatorische Frage, woher ich komme und als ich ihm von "Germany" erzaehlt habe, fing er an, auf Deutsch mit mir zu quatschen - weird. Er hat zwei Jahre lang in Deutschland gelebt (ein Jahr Gymnasium, ein Jahr Studium in Aachen!). Er hat uns dann direkt zu einer Grillparty am Wochenende eingeladen (auch typisch hier, hier sind alle ziemlich spontan - gefaellt mir, hihi).

Lange Rede, kurzer Sinn, letztendlich bin ich dann mit Ben zusammen Getraenke einkaufen gefahren. Und warum ich das erzaehle: Hab mal wieder was dazu gelernt, in CT darf man nach 9 pm keinen Alkohol mehr kaufen. Mann, die haben teilweise seltsame Regeln hier. Ben hat mich dann direkt noch auf einen Drink in unserer Kueche eingeladen (Wodka Cherry mit Soda Club, seltsame Mischung aber lecker) und wir haben bis 11 pm gequatscht und uns gegenseitig unsere Lieblingsmusik vorgespielt. Also Leute, ihr seid nicht die Einzigen, die die ganze Zeit Sam zu hoeren bekommen. Jeder Besucher dieses Appartments musste da schon durch :-))))). Auf jeden Fall ein super Abend. Und was mich am meisten gefreut hat: ich habe es geschafft, den ganzen Abend auf Englisch mit jemandem zu kommunizieren, ohne dass es groessere Verstaendnisprobleme gab und mit dem Ergebnis, dass wir das auf jeden Fall wiederholen wollen. Also so langweilig scheint es dann fuer meine amerikanischen Kommunikationspartner doch nicht zu sein. Juhuuu, dysfunktionale Kognition umstrukturiert (na ja, sagen wir mal so, der Umstrukturierungsprozess hat begonnen....es gibt hier immer noch Leute, mit denen ich aufgrund meiner mangelnden Sprachkentnisse lieber nicht spreche...). Allerdings habe ich Ben stark im Verdacht, extra einfache Formulierungen genutzt zu haben, damit ich alles verstehe :-).

Fuer Samstag Abend bin ich uebrigens mit Narae und ihrer Schwester zum Kino verabredet (wenn ich nicht am Set gebraucht werde, was ich befuerchte :-(... ). Wir wollen "Interception" anschauen. Laeuft der in Deutschland aktuell auch schon??? Brauche an dieser Stelle drigend ein update von euch! Ich glaube, der Film ist kind of scary, deswegen lese ich mir nicht durch, was darin vorkommt. Sehen muss ich ihn sowieso, weil hier einfach jeder darueber spricht. Ich freu mich auf jeden Fall drauf!

Falls ich den Film ueberlebe, werde ich euch davon berichten ;-).

 See you soon, guys!

30.7.10 17:04

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen